Allgemeine Geschäftsbedingungen

A: Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Onlineshop von Beate Schmitz - Ideenhoch3

B: Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kurse und Seminare

 

Teil A:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Onlineshop von Beate Schmitz - Ideenhoch3

 

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher/einer Verbraucherin in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher/Verbraucherin ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

 

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.ideenhoch3.de.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Ideenhoch3
Beate Schmitz
Unterbirken 12
D-79252 Stegen
Ust-ID-Nr. DE220570177
Telefonnummer: 07661/909353
E-Mail: info@ideenhoch3.de.


zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern ist nur eine unverbindliche Aufforderung an den Verbraucher/die Verbraucherin, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher/die Verbraucherin ein für ihn/sie verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(4) Die Darstellung der Farben fällt je nach verwendetem Internetbrowser und Monitoreinstellungen unterschiedlich aus. Diese Abweichungen sind technisch bedingt und nicht vermeidbar. Auch geringe, tatsächliche Farbabweichungen können entstehen, wenn Artikel in unterschiedlichen Druckaufträgen angefertigt werden. Auch diese Abweichungen sind aus technischen Gründen nicht ganz vermeidbar.

(5) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher/die Verbraucherin gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er/sie die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware

2) Öffnen des Warenkorbs

3) Prüfung der Angaben im Warenkorb

4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“

5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmeldeangaben (E-Mail-Adresse und Passwort) alternativ Bestellung als Gast

6) Auswahl der Zahlungsart (Paypal, Paypal Express, Kreditkarte [Visa], Lastschrift, Barzahlung, Vorkasse)

7) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten

8) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kaufen“

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(6) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter www.ideenhoch3.de/AGB einsehen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie nach der Anmeldung im Shop in unserem Kunden-Bereich unter Mein Konto --> Meine Bestellungen einsehen.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen die Versandkosten. Je Bestellung innerhalb Deutschlands werden anteilige Verpackungs- und Versandkosten in Höhe von 4,50 Euro inkl. Mwst in Rechnung gestellt.

(2) Die Ware kann bei Beate Schmitz, Unterbirken 12, 79252 Stegen selbst abgeholt werden. Ein Termin ist vorher per Mail unter info@ideenhoch3.de oder unter der Telefonnummer *49-7661-909353 zu vereinbaren.

(3) Dem Verbraucher/der Verbraucherin stehen folgende Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse
 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

PayPal Express
 Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf.

PayPal Plus
 Im Rahmen des Zahlungsdienstes PayPal Plus bieten wir Ihnen verschiedene Zahlungsmethoden als PayPal Services an. Sie werden auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben, die Verwendung Ihrer Daten durch PayPal und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen.

Wenn Sie die Zahlungsart PayPal gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, dort registriert sein bzw. sich erst registrieren und mit Ihren Zugangsdaten legitimieren. Die Zahlungstransaktion wird von PayPal unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Kreditkarte über PayPal
 Wenn Sie die Zahlungsart Kreditkarte gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung und nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber von Ihrem Kreditkartenunternehmen auf Aufforderung von PayPal durchgeführt und Ihre Karte belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Lastschrift via PayPal
 Wenn Sie die Zahlungsart Lastschrift gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Mit Bestätigung der Zahlungsanweisung erteilen Sie PayPal ein Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie von PayPal informiert (sog. Prenotification). Unter Einreichung des Lastschriftmandats unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung fordert PayPal seine Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durchgeführt und Ihr Konto belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Barzahlung bei Abholung
 Sie zahlen den Rechnungsbetrag bei der Abholung bar.

§4 Lieferung

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätestens innerhalb von 3 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Bei Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher/die Verbraucherin maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers/der Verbraucherin zugeschnitten sind, sind abweichende Lieferzeiten im Shop angegeben. Bei Druckerzeugnissen erhält der Verbraucher/die Verbraucherin am 1. Werktag nach Auftragseingang ein PDF als Vorlage für das personalisierte Produkt. Dieses PDF muss der Verbraucher/die Verbraucherin prüfen und anschließend per Mail das Okay zur Druckfreigabe geben. Wird die Druckfreigabe erteilt, gilt die Vorlage als genehmigt. Wir haften nicht für übersehene Fehler, insbesondere nicht für Fehler bei der Schreibweise des oder der Namen. Die Frist der Lieferung beginnt bei diesen Produkten mit der Druckfreigabe durch den Verbraucher/die Verbraucherin.

(3) Der Versand erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands.

(4) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

 

****************************************************************************************************

§6 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher*innen:

Verbraucher*innen steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher/Verbraucherin jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung für materielle Waren

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Ideenhoch3
Beate Schmitz

Unterbirken 12
D-79252 Stegen
E-Mail info@ideenhoch3.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Nur wenn ein etwaiger Wertverlust besteht, der auf einen Umgang zurückgeht, der über die Prüfung der Eigenschaften, der Funktionsweise und der Beschaffenheit hinausgeht, müssen Sie für diesen Wertverlust aufkommen.

 

Widerrufsbelehrung für digitale Inhalte

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Ideenhoch3
Beate Schmitz

Unterbirken 12
D-79252 Stegen
E-Mail info@ideenhoch3.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Ausschluss des Widerrufsrechts bei digitalen Inhalten nach Ausführung des Vertrages

Wenn Sie bei der Bestellung ausdrücklich der Ausführung des Vertrages (also dem Download) vor dem Ablauf der Widerrufsfrist zugestimmt und ebenfalls bestätigt haben, dass Sie Kenntnis davon haben, dass mit dem Beginn der Ausführung des Vertrages Ihr Widerrufsrecht erlischt, ist die Bestellung bindend und ein Widerruf nach Ausführung des Vertrags nicht mehr möglich.

Der Verbraucher/die Verbraucherin trägt das Risiko für den Verlust der heruntergeladenen digitalen Inhalte, auch bei Verlust der Daten durch einen Computer- oder Festplattenfehler.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

****************************************************************************************************

§7 Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück. Das Muster-Widerrufsformular bietet nur eine Hilfestellung beim Widerruf, seine Verwendung ist nicht vorgeschrieben.)

An:

Ideenhoch3
Beate Schmitz

Unterbirken 12
D-79252 Stegen
E-Mail info@ideenhoch3.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(in)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(in)

 

_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(in) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

 

(*) Unzutreffendes bitte streichen.

 

§8 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

 

§9 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

 

§10 Haftung

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt
• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
• bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.
Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.


§11 Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit. 


Stand der AGB Apr.2021

§§ 10 und 11 der AGB erstellt mit rechtstexter.de

§§1 bis 7 und 9+10 der Gratis AGB erstellt von agb.de

 

Teil B

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kurse und Seminare

 

Veranstalterin:

Beate Schmitz
Unterbirken 12
D-79252 Stegen
Ust-ID-Nr. DE220570177
Telefonnummer: 07661/909353
E-Mail: info@ideenhoch3.de.


§1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte der Veranstalterin nach diesem Vertrag mit ihren Vertragspartner*innen, nachstehend "Teilnehmer*innen" genannt.

 

§2 Vertragsgegenstand

(1) Die Veranstalterin bietet Nähkurse und Seminare an. Die maximale Teilnehmer*innenzahl, das genaue Datum, Uhrzeit und Länge der Veranstaltung wird jeweils in der Kursbeschreibung angegeben.

 

§3 Zustandekommen des Vertrages

(1) Ein Vertrag mit der Veranstalterin kommt zustande, durch die Übermittlung und Bestätigung der ausgefüllten und unterschriebenen Teilnahmeerklärung auf dem Postweg, per Fax, per elektronischer Post oder durch mündliche Absprache und anschließendem Nachreichen einer schriftlichen Teilnahmeerklärung. Die Teilnahmeerklärung muss mindestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei der Veranstalterin eingehen.

(2) Jede Teilnehmer*in erhält nach Eingang der Teilnahmeerklärung ein Bestätigungs- oder Ablehnungsschreiben.

(3) Die Teilnahmeerklärung ist verbindlich, kann aber bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn für gegenstandslos erklärt werden.

(4) Bei einer Gruppenanmeldung, beispielsweise im Falle eines Betriebsausflugs, schließt die Veranstalterin mit der für die Teilnehmer verantwortlichen bzw. mit der weisungsberechtigten Person einen Teilnahmevertrag über und für die Gruppe ab. Diese ist ebenfalls verbindlich.

(5) Die Veranstalterin behält sich vor, bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn die Durchführung der Veranstaltung nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten abzusagen bzw. zu kündigen, wenn diese nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Veranstaltung so gering ist, dass die entstehenden Kosten bezogen auf diese Veranstaltung, eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze bedeuten würden.

(6) Das Rücktrittsrecht besteht für die Veranstalterin jedoch nur, wenn sie die zu dem Rücktritt führenden Umstände nachweisen und der Teilnehmer*in ein vergleichbares Ersatzangebot unterbreitet hat. Die gezahlte Teilnahmegebühr wird unverzüglich zurückerstattet.

(7) Ist die Veranstalterin am Termin der Veranstaltung krank, wird den Teilnehmenden ein Ersatztermin angeboten. Ist die Teilnahme an einem Ersatztermin für die Teilnehmenden nicht zumutbar oder nicht möglich, wird die Kursgebühr (bei mehrtägigen Veranstaltungen die anteilige Gebühr für die ausgefallenen Termine) unverzüglich zurückerstattet.

(8) Erfolgt die Anmeldung nach den Vorschriften des Fernabsatzgeschäftes, kann die Teilnehmer*in den Vertrag widerrufen.

 

****************************************************************************************************

Widerrufsbelehrung für die Teilnahme an Kursen/Seminaren

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Ideenhoch3
Beate Schmitz

Unterbirken 12
D-79252 Stegen
E-Mail info@ideenhoch3.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie durch die Teilnahme an einer Veranstaltung verlangt, dass die Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufspflicht beginnen soll, so berechnen wir die bereits erbrachten Dienstleistungen anteilig zum Gesamtumfang des Vertrages bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück. Das Muster-Widerrufsformular bietet nur eine Hilfestellung beim Widerruf, seine Verwendung ist nicht vorgeschrieben.)

An:

Ideenhoch3
Beate Schmitz

Unterbirken 12
D-79252 Stegen
E-Mail info@ideenhoch3.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(in)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(in)

 

_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(in) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

 

(*) Unzutreffendes bitte streichen.

 

 

§4 Vertragsdauer und Vergütung

(1) Der Vertrag beginnt und endet am spezifisch und individuell vereinbarten Zeitpunkt.

(2) Zahlungsmodalitäten: Die Teilnahmegebühr für die jeweilige Veranstaltung richtet sich nach der aktuellen Angabe in der Kursbeschreibung der Veranstalterin zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

(3) Die Teilnehmer*in kann per Überweisung bezahlen.

(4) Sämtliche Zahlungen sind 14 Tage nach Rechnungsstellung bzw. vor Beginn der Veranstaltung ohne jeden Abzug fällig.

(5) Sämtliche Leistungen der Veranstalterin verstehen sich inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 %.

 

§5 Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommene Leistungen

(1) Der Leistungsumfang richtet sich nach der jeweiligen Kursbeschreibung, die auf der Internetplattform www.ideenhoch3.de veröffentlicht wird und Bestandteil des Vertrages zwischen der Veranstalter*in und der Teilnehmer*in wird.

(2) Werden einzelne Leistungen durch eine Teilnehmer*in nicht in Anspruch genommen, so behält sich die Veranstalterin vor, dennoch die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen. Dies gilt nicht, wenn die Teilnehmer*in den Nachweis erbringen kann, dass kein oder lediglich ein geringer Schaden entstanden ist.

 

§6 Allgemeine Teilnahmebedingungen

(1) Die Teilnehmer*in verhält sich vertragswidrig, wenn sie/er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört, oder wenn sie/er sich in erheblichem Maße entgegen der Guten Sitten verhält, sodass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich die Veranstalterin vor, die Teilnehmer*in von der Veranstaltung auszuschließen. Die Veranstalterin behält sich vor, die Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines geringeren Aufwandes bleibt der Teilnehmer*in unbenommen.

(2) Die Kursleiterin ist gegenüber den Teilnehmer*innen für die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung weisungsbefugt.

(3) Geht die Teilnehmer*in trotz vorangehender Erklärung und Abmahnung durch die Kursleiterin unsachgemäß mit den zur Verfügung gestellten Werkzeugen und Maschinen um, behält sich die Veranstalterin vor, die Teilnehmer*in von der Veranstaltung auszuschließen.

(4) Jede Teilnehmer*in unterschreibt separat eine Haftungsfreizeichnung bezüglich Personen- und Sachschäden aufgrund der Teilnahme am Seminar/Kurs.

(5) Die Teilnehmer*innen verpflichten sich, nicht unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Betäubungsmitteln zu stehen, die die Reaktionsfähigkeit und das Körperbefinden beeinträchtigen können. Bei Verstößen hiergegen ist die Veranstalterin berechtigt, die Teilnehmer*in von der Veranstaltung auszuschließen.

(6) Vor der Veranstaltung muss die Kurs-/Seminarleiterin des Veranstalters über gesundheitliche Probleme und etwaige Erkrankungen informiert werden, damit die entsprechende Teilnehmer*in bestmöglich vor Schaden bewahrt werden kann.

(7) Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist die Veranstalterin berechtigt, die betreffende Teilnehmer*in von der Veranstaltung auszuschließen. Die Veranstalterin behält sich vor, die Teilnahmegebühr anteilig in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines geringeren Aufwandes bleibt der Teilnehmer*in unbenommen.

(8) Veranstaltungen und Seminare sind nie ohne ein Restrisiko. Gegen einen Unfall und Bergung ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen seiner eigenen Unfallversicherung versichert.

 

§7 Haftung

(1) Die Veranstalter*in haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet die Veranstalterin ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet der Veranstalter in demselben Umfang.

(2) Die Regelung des vorstehenden Absatzes (8.1) erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.

 

Stand der AGB Apr.2021